Alles, was Sie über Problemmüll wissen sollten

Als Problem-Müll gelten chemische Stoffe aus dem Haushaltsbereich, die gefährlich, gesundheitsgefährdend oder schädlich für die Umwelt sind.

Weitere Infos

Nähere Informationen finden Sie im Trenn-Mit-Info "Problemmüll".

Problem-Müll-Sammelstelle

In den Märkten und Gemeinden im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen kann Problem-Müll in haushaltsüblichen Mengen (bis max. 20 kg bzw. 20 l insgesamt) zweimal im Jahr, in den Städten Neuburg und Schrobenhausen viermal im Jahr an der mobilen Problem-Müll-Sammelstelle kostenlos oder unbegrenzt bei der Gesellschaft zur Entsorgung von Sondermüll in Bayern (GSB) kostenpflichtig abgegeben werden.

 

Die nächsten Problem-Müll-Termine für Privathaushalte finden Sie unten aufgelistet. Sie können Ihren nächstmöglichen Standort einfach herausfinden, indem Sie in das Suchfeld Ihren gewünschten Ort eingeben und das entsprechende Jahr auswählen. Sofern Sie sich die Termine in Ihren persönlichen Kalender in das Smartphone laden wollen (mit der Möglichkeit der Erinnerung) geht’s hier zur Abfall-App.

 

Ein Appell an Sie: Vermeiden Sie Staus - kommen Sie bitte nicht vor Beginn der Annahmezeiten und nutzen Sie auch die letzte Stunde vor der Schließung!

Herkömmliche Gerätebatterien

Herkömmliche Gerätebatterien (z. B. ZnC-, Zn-Luft-, AlMn-, NiCd-, NiMH- und Pb-Batterien) aus vielen kleineren batteriebetriebenen Geräten wie unter anderem Fernbedienungen, Taschenlampen, Taschenradios, Weckern und Milchaufschäumern werden zusätzlich auch über die grünen Batteriefässer auf allen Wertstoffhöfen angenommen.

Hochenergiebatterien

Hochenergiebatterien sind zum Beispiel Lithium-Akkus und ggf. leistungsstarke Nickelsysteme und/oder zukünftige Alternativtechnologien, die in vielen leistungsstarken, wiederaufladbaren Geräten wie unter anderem E-Bikes, Laptops, MP3-Spielern, Mobiltelefonen, Akkuschraubern, usw. stecken. Diese werden nur unbeschädigt und wenn Pole mit Klebeband abgeklebt worden sind, über die gelben Batteriefässer auf allen Wertstoffhöfen angenommen.

Bitte beachten: Lithiumbatterien sollten immer gegen Kurzschluss und Beschädigungen geschützt (durch geeignete Verpackung z. B. Folie oder Originalverpackung und/oder Isolierung der Pole z. B. mit Klebestreifen) sowie trocken und vor Witterung geschützt gelagert werden, da Lithium hochreaktiv ist und eine Brand- und Explosionsgefahr bei Kurzschluss und bei ungeschützten Kontakt des Lithiummetalls mit der Feuchtigkeit der Luft besteht.

Wir können auf unseren Wertstoffhöfen aus Sicherheitsgründen und aufgrund gefahrgutrechtlicher Vorschriften keine defekten und/oder beschädigten Lithiumbatterien annehmen. Wir empfehlen Ihnen in diesen Fällen sich umgehend an den Hersteller und Vertreiber der Batterie bzw. die GRS Batterien zu wenden. Diese sind zur kostenlosen Rücknahme verpflichtet. 

KFZ-Batterien und andere Bleibatterien

Diese werden nur am Wertstoffhof Neuburg, Sehensander Weg angenommen (Nach Klicken auf den Link Suchbegriff: Sehensander Weg eingeben!).

Wenn Sie eine Bestätigung der ordnungsgemäßen Entsorgung erhalten wollen, mit der man im Internetversandhandel das Batteriepfand (7,50 Euro) zurückerhält, ohne dass man die alte Batterie einsenden muss, dann bringen Sie bitte bei der Abgabe das Entsorgungsbestätigungsformular ihres Versandhändlers oder folgendes Entsorgungsbestätigungformular mit.

 

Für Gewerbetreibende

Für die Entsorgung von Problemmüll aus dem Gewerbe wenden Sie sich bitte an die Gesellschaft zur Entsorgung von Sondermüll in Bayern (GSB) oder an private Sondermüllentsorger und -transporteure.

 

Für unbrauchbar gewordene Pflanzenschutzmittel und sonstige Chemikalien aus der Landwirtschaft gibt es organisierte Rückgabetermine an bestimmten Sammelstellen. Die Termine und Annahmestellen finden Sie unter www.pre-service.de. Hier erhalten Sie auch einen Nachweis der ordnungsgemäßen Entsorgung.

 

 

 

Problemmüll-Terminübersicht drucken