Tipps zum nachhaltigen Konsum

Schüler waren begeistert bei der Sache als es in der zertifizierter Multivision "REdUSE" um die Zukunft unseres Planeten ging.

 

REdUSE - die bundesweite Bildungskampagne für Ressourcenschutz war am Dienstag, den 19.07.2016 zu Gast in Neuburg und am Mittwoch, den 20.07.2016 in Schrobenhausen. Insgesamt haben über 800 Schülerinnen und Schüler an den Veranstaltungen teilgenommen.

Hintergrund: Der Rohstoffverbrauch nimmt in Deutschland und weltweit weiter zu. Fast sämtliche natürlichen Ressourcen sind übernutzt, ihre Vorkommen drohen zu erschöpfen. Um den künftigen Generationen die materiellen und ökologischen Grundlagen zu erhalten, ist ein nachhaltiger Umgang mit unseren Ressourcen unausweichlich. Doch wie sieht Nachhaltigkeit bei nachwachsenden und nicht nachwachsenden Rohstoffen aus? Welche Maßnahmen stehen Ländern, aber auch jedem einzelnen Jugendlichen dabei zur Verfügung? Wie sind die Menschen in den Ländern des Südens von diesen Fragen betroffen und wie können sie von einer besseren Ressourcenpolitik profitieren?

Diese Fragen sind die Grundlage für die Bildungskampagne "REdUSE - Über unseren Umgang mit den Ressourcen der Erde". Die Jugendlichen werden dabei direkt und unterhaltsam informiert, wie Nachhaltigkeit geht und welche Wichtigkeit sie für ihr Leben hat. Im täglichen Leben der Heranwachsenden haben Nachhaltigkeit, Ressourcen- und Umweltschutz meist keinen ausreichenden Stellenwert oder sie haben ein geringes Wissen dazu. Mit dieser Kampagne soll es gelingen, den schulischen Unterricht dazu inhaltlich fundiert und intensiv anzureichern und die Schüler für eine persönliche Beteiligung zu motivieren.

Die Multivison ist eine von 51 anerkannten Maßnahmen der UNESCO zur UN Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" und einer der größten deutschen Akteure der Nachhaltigkeitsbildung.

Die Aktion wendet sich vorrangig an die junge Generation, um deren Zukunft es geht. Aber auch alle interessierten Erwachsenen sind herzlich eingeladen, mitzumachen.

Pressestimmen: Neuburger Rundschau Donaukurier Schrobenhausener Zeitung Stadt Schrobenhausen n-tv Handelsblatt

Weitere Informationen zur Multivision: www.multivison.info

Linksammlung mit nützlichen Infos und vielen Tipps zu reduce - reuse - recycle: Dokument1 Dokument2

Projekttage an Ihrer Schule zur Nachbereitung des Themas Ressourcenschutz

Reparaturcafe Neuburg, Flyer Reparaturcafe Neuburg

Reparaturcafe Schrobenhausen

Öffentlicher Bücherschrank in Schrobenhausen

Bücher-Tauschregal im Bürgerhaus Schwalbanger in Neuburg

Telefonzelle als Bibliothek auf dem Dorfplatz in Straß

Gebrauchtwaren-Börsen (Nach Klicken auf den Link Kategorie: Gebrauchtwarenbörsen auswählen!)

Flohmärkte in Neuburg und Umgebung

Flohmärkte in Schrobenhausen und Umgebung

Kinder-Flohmarkt.de

Kinderflohmarkt.com

Die wichtigen Punkte der Landkreisbetriebe zur Multivision

Nachhaltiger und bewusster Umgang mit Handys

Weitere Informationen zum Thema Nachhaltigkeit: Nachhaltig konsumieren, Nachhaltigkeit in Bayern, Initiative "Nachhaltig handeln" der Verbraucherinitiative, Einkaufsführer "Nachhaltiger Warenkorb", Rat für Nachhaltige Entwicklung, Bürgerdialog des Umweltbundesamtes und des Bundesumweltministerium, Umwelt und Agenda 21 der Stadt Neuburg, Klimaschutz der Stadt Schrobenhausen und im Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen.

Der richtige Zeitpunkt für ein neues Gerät

Nach 10 Jahren muss der alte Kühlschrank raus

Kühlschrank austauschen? Der alte tut doch noch...

Strom sparen bei Kühlschrank und Co.

Ökologische Verbrauchertipps für Waschmaschinen, Kühlschränke und Co.

Stromsparende Haushaltgeräte

Energieverbrauch von Backofen und Herd

Strom sparen zu Hause

Vom Plastik-Kult zur Plastik-Flut

Verpackungsarm und regional einkaufen in Schrobenhausen

Verpackungsarm und regional einkaufen in Neuburg

Verzeichnis Direktvermarkter Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

Verpackung vermeiden im Supermarkt

In 7 einfachen Schritten zu weniger Plastik

Die 20 besten Tipps gegen zu viel Müll

11 Tricks wie es Ihnen gelingt, im Alltag auf unnötige Verpackungen zu verzichten

Wie Sie Plastikmüll vermeiden können

Ökologisch haushalten – Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe als offizielle Maßnahme der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“

Internationale Umwelt- und Agenda-21-Schule" FOS BOS Neuburg mit zahlreichen Aktionen wie Tag der Agenda, Energiespar-Messe, etc.

Auf der Homepage des Wuppertal Instituts kann jeder in zehn Minuten selbst berechnen, wie nachhaltig er lebt, wie viel sein persönlicher „ökologischer Rucksack“ wiegt und was er tun kann, damit er kleiner wird.

Weitere interessante Publikationen finden Sie unter Links (z. B. den UBA-Ratgeber "Abfälle im Haushalt", die vom bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz herausgegebene Broschüre "Nachhaltig konsumieren in Bayern").

Zurück