Seit 1995 bieten die Landkreisbetriebe die komfortable Biotonne für organische Küchenabfälle an

Sie ist auch eine ideale Ergänzung für Eigenkompostierer, da es vorteilhafter ist, nicht alle organischen Küchenabfälle auf den Kompost zu geben. Fragen Sie uns einfach danach (Info-Telefon 08431 / 612-122)!

Ökologisch sinnvoll.

Leider landet noch viel zu viel Biomüll in der Restmülltonne. Und das, obwohl es seit dem 1. Januar 2015 die grundsätzliche Pflicht zur Getrennthaltung von Bioabfällen in ganz Deutschland gibt.

Dabei fallen nicht nur weitaus höhere Kosten an, wenn Biomüll zusammen mit dem Restmüll beseitigt wird, als die Verwertung über die Biotonne kosten würde. Es gehen damit ganz nebenbei auch wertvolle und begrenzte Ressourcen, wie beispielsweise Phosphor verloren. Phosphor ist nicht nur ein essenzieller Pflanzennährstoff und daher ein wesentlicher Bestandteil von Kunstdüngern. Ohne Phosphor funktioniert kein biologisches Leben. Jede Zelle, ob pflanzlich oder tierisch, braucht Phosphor für den Stoffwechsel. Schätzungen gehen davon aus, dass die natürlichen Phosphorvorkommen schneller erschöpft sein werden als die des Erdöls.

Helfen Sie also mit, Ihre Bioabfälle bereits in der Küche richtig zu trennen und diese so einer nachhaltigen Verwertung zuzuführen! Das ist nicht nur kinderleicht sondern auch ökologisch sinnvoll. Denn aus Ihrem Biomüll wird sowohl klimafreundlicher Strom gewonnen, als auch hochwertiger Kompost erzeugt. Damit wird ein wertvoller Beitrag zur Energiewende geleistet und lebenswichtige Ressourcen bleiben erhalten. Aus einer Tonne Bioabfall können durch Vergärung und Kompostierung 2,5 – 2,8 kg Phosphor gewonnen werden. Ein Mensch (80 Jahre) braucht in Deutschland ca. 150 kg Phosphor im Leben. Trennt er all seine Bioabfälle bis ans Lebensende so kann er dadurch seinen Phosporverbrauch um bis zu 22 % reduzieren.

Sollten Sie noch keine Biotonne haben, aber gerne Ihr Restmüllvolumen durch sinnvolle Trennung verringern, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen gerne.

Mehr zum Thema finden Sie unter Biomüll.

Zurück