Wissenswertes zur Glastrennung

Altglas ist ein kostbarer Rohstoff - der effizient eingesetzt - Energie und natürliche Rohstoffe wie Quarzsand, Feldspat, Kalkstein usw. sparen hilft. Große Mengen an salzhaltigen Abwässern, die durch die Glasherstellung anfallen, werden so verhindert und dadurch die Umwelt entlastet.

Flach- und Behälterglas haben beim Recyceln grundsätzlich verschiedene Anforderungen. Bitte achten Sie deshalb darauf, diese strikt getrennt zu halten.

Gläser trennen

Trennen Sie Behältergläser exakt nach den Farben Weiß, Braun und Grün, da dies die Voraussetzung für ein qualitatives Recycling ist.

 

Behälterglas anderer Farben geben Sie bitte zum Grünglas. Grünglas lässt beim Einschmelzen und Herstellen von neuem Glas "relativ" hohe Fehlertoleranzen für Fehlfarben zu.

Lassen Sie bitte Korken und andere Verschlüsse auf den Flaschen bzw. Gläsern, da diese maschinell vom Glas getrennt und separat weiterverarbeitet werden.

 

Behältergläser können Sie an den unten angegebenen Glascontainerstandorten und an allen Wertstoffhöfen abgeben. Sie können Ihren nächstmöglichen Glascontainerstandort außerhalb der Wertstoffhöfe einfach herausfinden, indem Sie in das Suchfeld Ihren gewünschten Ort eingeben. Weitere Containerstandorte für Glas außerhalb der Wertstoffhöfe sind in Planung! Sofern Sie sich mit Ihrem Smartphone zum nächstmöglichen Glascontainer auf den Wertstoffhöfen oder außerhalb der Wertstoffhöfe navigieren lassen möchten geht’s hier zur Abfall-App.

 

Flachglas (Fenster- und Türglas, Spiegelglas, Autoscheiben, Verbund- und Sicherheitsglas) kann ausschließlich auf den Wertstoffhöfen über den Flachglascontainer entsorgt werden. Glas, das zu groß für die Öffnungen der Glascontainer ist, Drahtglas, Glasbausteine und Steingut kann ausschließlich auf den Wertstoffhöfen abgegeben werden.

Weitere Infos

Weitere Informationen finden Sie im Trenn-Mit-Info "Wertstoffhöfe, Kompostanlagen und Glascontainerstandorte" und unter www.was-passt-ins-altglas.de